:::: MENU ::::

Internet mit 1.000 Mbit/s

Das zumindest plant Google für ausgewählte Nutzer noch dieses Jahr in Deutschland umzusetzen. Highspeedverbindungen und „ich bin mein eigener Housingdienst“? Ich weiß ja nicht ob das wirklich Not tut.

Ich würde natürlich dann meine Server bei Strato und Euserv abziehen und meine Hardware zu hause aufbauen, und damit wäre ich nicht der einzige. Großhoster wie Strato würden schon Existenzprobleme bekommen.

Vorteile hat das ganze natürlich auch – 3D und HD Filme ohne stottern und Linux in unter einer Sekunde  runterladen und verwenden. Google spricht von  Anwendungen, „die sie sich heute nicht einmal vorstellen können“. Und das finde ich schon recht cool.

Zum Vergleich: Die schnellste in Deutschland verfügbare Internetverbindung gibt es im Moment bei T-Online und hat eine Übertragungsgeschwindigkeit von maximal 50 Mbit/s. Die Großzahl der Internetnutzer besitzen allerdings Anschlüsse von maximal 16 Mbit/s, ich sogar nur 3,4Mbit/s.

Noch dieses Jahr sollen Testläufe mit 50.000 bis 500.000 Nutzern starten. Googles Ziel ist es dabei die Reaktionen von Entwicklern und Usern zu untersuchen und fest zustellen wie ein solches Netz überhaupt aufgebaut werden muss um Stabil zu sein.

Ob Landeier wie ich zuden Betatestern gehören werden ist fraglich,  ich denke die Stadtaffen sind da mal wieder im Vorteil. Aber bewerben werde ich mich meine Gemeinde bitten sich zu bewerben werde ich.

Quelle: zeit.de
Bild: pixelio.de


So, what do you think ?