:::: MENU ::::

500 Gewinne für 500 Blogger

Gerade per RSS-Reader bei Chriz entdeckt:. Das Gewinnspiel ist von MyCleverDeal.com  mit sehr hoher Gewinnchance. Die Seite selbst ist ein neues Shopping-Portal, das demnächst seine Pforten öffnen wird.

Die Gewinne dort sind auch sehr cool!

Ihre Deals!

  • 1x Hummer H1 Offroad fahren
  • 1x Hummer H2 Onroad fahren
  • 1x DJ-Workshop
  • 1x Trabant selber fahren
  • 1x Partnerhoroskop
  • 2x Segway Tour
  • 1x Make Up Lesson
  • 1x Alles über Wein
  • 2x Mit Dir im Zoo
  • 2x Golf Schnupperkurs
  • 2x Schnuppertauchen Indoor
  • 3x Speed Dating
  • 2x Klettern im Hochseilpark
  • 5x 50,- € Hotelgutschein
  • 20x Deko-Artikel
  • 20x Falke Laufsocken
  • 20x Ski-Socken
  • 20x Salomon Cap
  • 11x Labyrinth Holzspiel
  • 9x Holz Schachspiel
  • 100x Aloe Vera Handreinigungsgel
  • 10x Alessi Produkte
  • 20x Messenger Bags
  • 3x Herrenhemden
  • 4x Laufsocken
  • 16x Asics Lauf-Shirts
  • 20x HiFi- & MP3 Kopfhörer
  • 10x Schmuck-Accessoires
  • 20x Leselampe
  • 14x Jay Baxter Herrenuhren
  • 15x Swiss Sportbrille
  • 5x Soffatti Fahrradhelme
  • 20x Taschenlampen
  • 120x 50 € Reisegutscheine von 123boerse.com

Um mitmachen zu können müsst ihr folgendes tun:

  • Schreibe etwas über diese Aktion und über mycleverdeal auf Deinem Blog oder auf Deiner Website
  • Folge uns bei Twitter und/oder werde Fan bei Facebook
  • Verlinke auf www.mycleverdeal.com, damit wir deinen Artikel zählen können
  • Schreibe uns eine E-Mail mit dem Link zu Deinem Artikel an: deindeal@mycleverdeal.com
  • Damit wir nachvollziehen können, dass der Artikel wirklich von Dir ist, sollte die Domain auf der wir den Artikel finden und die dort hinterlegte E-Mail Adresse übereinstimmen.
  • WICHTIG: Deine Postanschrift nicht vergessen, damit wir wissen, wo der Deal hingeschickt werden soll Icon Wink in 500 Preise für 500 Blogger

Das Ende des Gewinnspiels ist, wenn 500 Blogger mitgemacht haben! :)


michaelplas.de startet mit eigener OSgrid ( Secondlife ) Region

Vorgestern Abend habe ich meine erste eigene Region für die Opensource Version von Second-Life online gestellt.
Second Life dürfte ja allen ein Begriff sein: In dem Online-Rollenspiel von Lindenlabs hat man die Möglichkeit sich eine zweite virtuelle Welt, die nahezu real erscheint  zu erschaffen und das mit bis zu 60000 Usern im Schnitt gleichzeitig.

Leider hat die kommerzielle Version ( also Second Life selber ) einen Nachteil: Vieles kostet reales Geld, darunter auch eigene Grundstücke, den sogenannten Sims. Vor 2 Jahren hat Linden Labs dann eine Opensource Version veröffentlicht mit der jeder auf seinem PC ( Standalone ) oder im Internet ( Grid ) seine eigene Second-Life Welt erschaffen kann, und das ohne Kosten.

Ich selber habe vor ca. 3 Jahren für einige Monate Second-Life gespielt, aber irgendwann die Lust verloren, eben wegen der Kosten und dem Wunsch nach einem eigenen Haus mit Grundstück in der virtuellen Welt. Dieser Wunsch flammte vor einigen Tagen bei der Emlichheimer Baumesse wieder auf: Ich liebe es Häuser ( wie in Sims 3 ) zu gestalten, einzurichten und meinem architektonischen Drang aus zu leben. Die "The Sims"-Reihe  bietet da schon einiges, aber leider ist es dort nicht möglich eigene Objekte zu entwerfen, wie in Second Life. Also habe ich mich wieder in der virtuellen Welt angemeldet und  wieder ein wenig gespielt, Dinge entworfen ( früher habe ich damit sogar Geld verdient, hat sich aber nicht wirklich gelohnt ) und bin durch Zufall auf einen Infostand über OSgrid und OpenSim, also der Opensource Version, gestoßen und hab es dann auch gleich getestet. Einfach genial, kostenlos eigene Welten und Objekte erstellen und so lsein eigenes Haus selber gestalten.

Mein "SecondLife" ist mit dem OSgrid, der größten zusammenhängenden Opensource Welt verbunden und besteht aus 2 Regionen.

Wenn ihr Interesse an einer eigenen kostenlosen Sim habt und bereits Erfahrung mit Second Life gesammelt habt meldet euch einfach, wäre cool noch einen Nachbarn zu haben!
Die Regionen die mir gehören heißen "future parc 1" und "future parc 2" und bieten noch jede Menge Platz.


Apple vs HTC – Die Patentschlacht

Bei den Jungs von Apple und HTC geht es wieder mal rund. Am Anfang des Jahres stellte Google das Nexus One vor und auf die Frage ob das Handy "Multitouch" haben würde gab es damals die Antwort "Wir halten uns die Option offen". "Die Option offen halten" ist eine tolle Aussage, denn bereits damals gab es Apple-Patente auf Multitouch und Google kann natürlich  nicht auf seinen Geräten Multitouch-Funktionen verbauen.

Jetzt gab es jedoch ein Softwareupdate das eben dies ermöglicht – Multitouch auf Nexus One. Nun hat der Handyhersteller HTC ( ich habe übrigens das Touch Diamond mit Win Mobile ) ein Problem, als Produzent des Nexus One und nicht gerade Apple-Freund. Eigentlich müsste Apple ja Google verklagen, doch Apple lebt ja praktisch zusammen mit Google: Safari-Suche, jede Menge Google-Apps usw. usw.. Und da die ganzen Firmen so ineinader verstrickt sind ist es auch kein Problem HTC anzuklagen.

Und wer Apple kennt, der weiß – die fackeln nicht lange und schicken ihre Anwälte los. Und genau das bekam jetz HTC zu spüren: Steve Jobs wirft laut Klageschrift den Taiwanesen vor insgesamt 20 Patente zu missachten.

"Wir können hier sitzen und zuschauen, wie Wettbewerber unsere patentierten Innovationen stehlen – oder wir können was dagegen unternehmen." zitiert die New York Times den Herr aller Äpfel."Wir glauben Wettbewerb ist etwas gutes – doch die Konkurrenten sollten ihre eigene Technologie erfinden[…]"

HTC hat sich noch nicht näher zu dem Fall geäussert, ließ aber verlauten dass man das Patentrecht respektiere. Der Hersteller vieler Android und Win Mobile Smartphones/Handys geht nicht davon aus, dass das Problem das Geschäft beeinflussen wird.

Ahja und Google stellt klar "Wir sind nicht Teil dieses Rechtstreits. Jedoch stehen wir hinter unserem Android OS und allen Partnern, die uns dabei geholfen haben, es zu entwickeln." Was also nichts anderes heißt, als das man HTC helfen werde.

Ich lass mich mal überraschen was passiert, ich finde das Problem mal wieder sehr banal, lasst Google doch das Multitouch, es ist wirklich ein tolles Feature was man durchaus teilen kann. Das wichtigste ist doch das die Kunden profitieren – auch wenn das mehr Konkurrenzkampf heißt.



Kostenlos: IT-Fachbücher im Web

PaperC heißt das junge Startup aus Leipzig, welches auf http://paperc.de zu Hause ist. Hier gibt es qualitativ hochwertige Fachlektüre aus dem Bereich IT zum Wahnsinnig genialen Preis von 0€. Nur wer Artikel / Seiten herunterladen und drucken möchte zahlt eine kleine Gebühr von 10 Cent ( zur Zeit des Reviews ). Das Modell scheint sich zu lohnen, den auch größere Verlage wie Markt+Technik ziehen mit und bis heute wurden 2671 Bücher indexiert.

Ich finde die Idee mehr als genial, und sie deckt sich vollkommen mit meinem Streben nach einer Kulturflatrate. Kostenlos gucken und wer mehr möchte zahlt halt! So etwas sollte es auch für MP3 und Co geben, aber da macht die GEMA ja nicht mit =/

Meine Empfehlungen aus dem "Shop":
Suchmaschinen-Optimierung von Daniel Koch
iPhone 3G von Giesbert Damaschke
Kopf schlägt Kapital von Günter Faltin

Und natürlich alle Bücher meines Lieblingsverlages O’Reilly ( habe 10 Bücher hier von denen liegen )
http://blog.paperc.de/2010/02/oreilly-stellt-600-bucher-auf-paperc/

Eine kleine Bitte -> Wenn ihr euch anmelden wollt schreibt mir bitte nen Kommentar oder ne Mail, ich lade euch ein, dann bekomm ich ein wenig Guthaben geschenkt und kann mir meine O'Reilly Bücher ausdrucken 😀


CeBIT: 2000 – Ein Rückblick

Cebit im Jahr 2000 - Welt am Sonntag Auszug

So hieß es 2000 in der Welt am Sonntag . Die Aufnahme stammt von Tom´s Hardware

Vom 24. Februar bis zum 1. März 2000 ludt die CeBIT, die weltgrößte Messe für Informations- und Kommunikationstechnologie, nach Hannover ein. Rund 700.000 Besucher schauten sich die Messestände von  7.515 Unternehmen an.
Es gab die Deutschland-Premiere von Windows 2000. Es ging vermehrt um die Sicherheitsfragen der drahtlosen Welt. Zum ersten Mal wird die Halle 10 im Süden des Messegeländes ebenfalls genutzt und Pressekonferenzen konnten im Web begutachtet werden.

 "WAP"  –  Das Wireless Application Protocol wird eins der großen Messehighlights und verbindet Mobiltelefone mit dem Internet, Siemens und Nokia an der Spitze.

Die Entwicklung des ersten Intel-Chips mit einer 64-Bit-Architektur wird präsentiert. "Merced"  verarbeitet in seinen Operationen nicht nur digitale Häppchen von 32 Bit, sondern 64 Bit breite Datensätze und zugleich liefern sich AMD und INTEL einen Kampf um die 1GHZ-Marke.

Eine weitere Entwicklung auf der CeBIT: Zum ersten Mal werden Funk-Netzwerke erschwinglich und durch internationale Standardisierung auch zueinander kompatibel und unter dem Begriff "WI-FI" bekannt. Ausserdem verbreitet sich Bluetooth.

Ahja und was wir als TabletPC oder iPAD kennen, hieß damals noch WebPad.


Link-Empfehlungen zum Bergfest

Hier mal eine Zusammenfassung über das was / wer mir diese Woche im Web bisher so begegnet ist!

Und hier noch mein Feierabendsong ( techno like always, sorry an die rocker )

httpvh://www.youtube.com/watch?v=-Dgj3gUL_r8&feature=related

<3 Schon ein halbes Jahr @kimloveshim und @michaelp08
Schatz ich liebe dich


Wir auf der Cebit: Termine und Orte

Unsere festen Termine bisher:

Da wollen wir unbedingt hin:

  • Server4You Stand C 14 in Halle 13 ( hier gibt es Tickets )
  • "Connected Worlds" der Themenstand der Telekom Halle 4, Stand D26
  • MSDN Halle 4, Stand A26
  • Joomla
  • Linux Magazin
  • rapidshare ( wenn die da sind?! )

 

Wir updaten unsere Liste natürlich und freuen uns über Empfehlungen! Wenn ihr uns treffen wollt schreibt einfach eine Mail an redaktion@michaelplas.de


Windows 7 Phone

httpv://www.youtube.com/watch?v=KoAaVB-lJ4s

Ohne Worte einfach nur toll, freue mich schon auf die CeBIT!!


Evidence meets Christine

Ja am 16.04 sind in Evidence wieder mal live zusehen! Wer sie nicht kennt hier mal ein paar Infos, erzählt von den Mitgliedern:

Die Band wurde im November 2006  ausschließlich aus Musikern der Musikschule des Kreises Altenkirchen gegründet.
Von der Ausgangsbesetzung sind jedoch nur noch Laura Röck, Michael Tost und Florian Marhöfer verblieben.
Da wir immer neue Herausforderungen suchen stießen im Jahr 2008 Martin Ewenz und Oliver Schneider zu uns, die charakterlich und musikalisch sehr gut zu uns passen.
Das Jahr 2008 prägte uns sehr, da wir mit neuer Besetzung und neuer Motivation hart an einem neuen Programm mit neuen Songs arbeiteten.
In diesem Jahr spielten wir unter Anderem auf diversen Veranstaltungen der Kreismusikschule, bei einem Bandwettbewerb in Altenkirchen, am Tag der Musik in Wissen und am „Tag der offenen Tore“ im KulturWERK.
Wir nahmen uns vor, im Jahr 2009 noch besser zu proben, um auch in diesem Jahr einige Auftritte erfolgreich spielen zu können.
Zu unserem Erfreuen durften wir in 2009 zur Einweihung des neuen Musikschulgebäudes in Altenkirchen, als Vorband von Street Life bei den „Werksferien“ am KulturWERK und am Tag der Musik in Wissen spielen.
Doch der Höhepunkt für uns war definitiv die Anfrage des Café-Bistros LaKö in Wissen, ob wir die geplante Jägermeisterparty am 12.12.2009 musikalisch umrahmen könnten.
Wir stimmten natürlich zu und erlebten einen Abend, den wir so schnell nicht mehr vergessen werden…
Wir erhoffen uns für das Jahr 2010 einen noch höheren Bekanntheitsgrad zu erlangen und weiterhin so viel Spaß an der Musik zu haben, wie wir in bisher immer hatten

Zur Band gehören:
Laura Röck (18, Gitarre und Leadsängerin)
Martin Ewenz (20, Keyboard und Synthesizer)
Oliver Schneider (16, Schlagzeug und Percussion)
Florian Marhöfer (17, Lead-Gitarre und Gesang)
Michael Tost (17, Bass und Gesang)
Julia Marhöfer (15, Backgroundgesang)