:::: MENU ::::

Sozialer Schneesturm in Social Networks: Kim Fluchs

Kleine Meldung mit großer Wirkung am Rande

Oberbergischer Kreis – 07.02.2011 – 18:25 –
Nicht mehr anrufen! Wegen zahlreicher Anrufe kann telefonisch keine Auskunft mehr erteilt werden!

Zum Sachverhalt:
Der Vater der 15-jährigen Kim Fluchs hat in Facebook veröffentlicht, dass seine Tochter vermisst wird. Offensichtlich wurde diese Meldung dann von eifrigen Lesern auch in anderen Internet-Foren veröffentlicht. Der ein oder andere sieht vermutlich darin eine Ähnlichkeit mit dem Fall „Mirco“, was aber absolut nicht der Fall ist.

Zur Klarstellung:
Bei Kim Fluchs handelt es sich um eine Ausreißerin, die vermutlich mit ihrer Freundin unterwegs ist, und das nicht zum ersten Mal.

Es besteht derzeit kein Hinweis, dass Kim oder ihre Freundin Opfer einer Straftat geworden sein könnten.

Es ist alltägliches Geschäft der Polizeibehörden, nach kindlichen und jugendlichen Ausreißern zu suchen. Oftmals sind im Oberbergischen Kreis gleichzeitig mehrere Kinder/Jugendliche abgängig. Diese Kinder/Jugendliche werden – nachdem mögliche Anlaufadressen aufgesucht wurden – dann bundesweit zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben. Bei einer Überprüfung durch die Polizei kann somit festgestellt werden, dass der Ausreißer abgängig ist. Er wird dann den Eltern bzw. einem Jugendheim zugeführt.


One Comment

So, what do you think ?