:::: MENU ::::

vServer ( ssh ) als schnellen und simplen Proxy verwenden

Viele von meinen Lesern haben eigenen Server und da dachte ich machste heute mal einen kurzen und knackigen Artikel über SSH Tunnel ( „Proxy“ ).

1.Zunächst startet ihr Putty und ladet eure Verbindung

Dazu gebt ihr einfach die SSH Verbindung zum Server ein ( IP und Port ) und speichert diese, und ladet sie ( falls noch nicht geschehen)

image0009

2. Nun richtet ihr den Tunnel in Putty ein

Dazu klickt ihr links im Menü auf „Connections“ ->“SSH“ bis sich der Menü erweitert und dann auf  „Tunnels“
Hier wählt ihr einen Port den ihr später als Socket verwenden wollt, setzt die Verbindung auf dynamic und wählt das TCP/IP Protokoll mit dem ihr verwenden wollt aus ( je nachdem ob Client/Server IPv6 unterstützt ist dies möglich, ich bin würde aber zur Zeit zu IPv4 tendieren um sicher zugehen das es funktioniert! Im Beispiel ist „Auto“ gewählt)
Vergesst nicht auf „Add“ zu klicken!

image0011

3. Auf „Open“ klicken und einloggen

Das sollte für SSH Nutzer ja kein großes Problem sein! 🙂

image0012

4. Der Proxy steht? Und wie verwende ich nun?

Je nach Software die ihr verwenden wollt ist das natürlich sehr sehr individuell, ich nehm jetz einfach den Firefox als Musterbeispiel, denn der ist ja sehr gut zur Veranschaulichung geeignet.  Dazu geht ihr einfach in der Menüleiste auf „Extras“ und im Untermenü auf „Einstellungen.

image0014

Im nächsten Schritt geht man dann ganz einfach auf „Erweitert“ „Netzwerk“ „Einstellungen“

image0015

Es öffnet sich eine Maske in der ihr eure Daten eingebt und dann bestätigt ihr einfach alles 🙂 Als IP müsst ihr den localhost verwenden und als Port verwendet ihr den in Putty angegebenen.

image0016

Obs geklappt hat könnt ihr dann z.B. auf http://whatismyip.org testen 🙂

image0017

Dies ist natürlich nur ein Anwendungsbeispiel und funktioniert eigentlich immer! Das geniale daran -> Ihr könnt den Tunnel auch durch eine echte Proxysoftware ersetzen und dann z.B. Downloads auf dem Server cachen und so schnelle Downloadzeiten erzielen =)


3 Comments

  • Oliver |

    Danke für die Anleitung, funktioniert wunderbar. Zumindest mit dem Firefox. Leider kann ich meinen Opera nicht dazu bringen, auch mit dem Tunnel eine Verbindung aufzubauen. Gibts da einen Workaround für?

  • Oliver |

    Folgendes hat mir bei Opera 11.52 geholfen:

    In die Adresszeile von Opera eingeben: „opera:config“

    Im Menü „Proxy“ bei „SOCKS server“ eingeben: „127.0.0.1:“

  • Oliver |

    huch…da wurde was abgeschnitten! hinter dem Doppelpunkt muss man noch den Port eintragen!

    also so: 127.0.0.1:Port

So, what do you think ?